Fandom

Metalnation

1980er Jahre

199Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Carnivore.jpg

Carnivore – Band

Die 1980er Jahre im Metal waren das Jahrzehnt, in dem Thrash Metal geboren wurde, der Crossover zwischen Metal und Hardcore und zwischen Metal und Hip-Hop möglich wurde und wo sogar Death Metal und Black Metal geboren wurden.

Die 1980er gelten deshalb als das innovativste Jahrzehnt, weil im harten Metal eben noch alles möglich war. Es ging immer wieder um schneller, härter und sicker.

Die Anfänge des harten Sounds

Metallica – Kill 'Em All.jpg

Metallica – Kill 'Em All

Anfang der 1980er ging es los mit hartem Sound. Venom erschütterte 1981 die Welt, sie sorgten für Begeisterung und gesellschaftliche Entrüstung, sehr gut. Durch den Einfluß von Punk in den Metal entstand anschließend der wilde und rohe Thrash Metal.

Was gab es noch ? Hardcore entwickelte sich prächtig, wie der Metal insbesondere an der Ostküste und der Westküste.

Amerika in den 1980ern

Slayer – Reign in Blood.jpg

Slayer – Reign in Blood

Zunächst ging es also mit Thrash Metal los. Die softere Variante war Speed Metal, mit schrillen Stimmen und zu viel Gitarrengefidel. Die drei wichtigsten frühe Thrash-Bands waren
  • Slayer – viel legendäre Alben.

Ab Mitte der 1980er wurden die Bands in der Bay Area extremer und es entstand eine Szene in Florida. Wechselseitig beeinflusst von den Proto-Death-Veröffentlichungen aus Europa entstand hier Death Metal mit

  • Possessed – aus der Bay Area, Debüt 1985 - Death Metal begins.
  • Sepultura – aus Brasilien, Debüt 1986
  • Death – Debüt 1987 - Florida Death Metal begins.

Parallel dazu entwickelte sich der Hardcore ...

  • Eastcoast – New York
  • Westcoast

Europa in den 1980ern

Hellhammer – Satanic Rites.jpg

Hellhammer – Satanic Rites

Schon ab Ende 1983 ging es in Mitteleuropa ebenfalls richtung Death Metal. Hellhammer hat seine legendären Demos gemacht, man kann deshalb wohl von einer eigenen Entwicklung und Erfindung sprechen.
  • Hellhammer – die erste Extrem-Band, hat bereits vieles vorweggenommen.
  • Celtic Frost – die Nachfolger: legendäre Death Thrash-Band.
  • Bathory – ein einsames Schweden-Soloprojekt
  • Sodom – die ersten Thrasher aus Deutschland, anfangs richtung Death
  • Kreator – die zweiten, anfangs richtung Death
  • Destruction – die dritten, anfangs Black Thrash

Crossover

Mit dem Crossover gab es ab Mitte der 1980er neben der eher konservativen Weiterentwicklung des Thrash zum Death Metal noch eine Entwicklung richtung Hardcore. Vom Hardcore kam mehr Partygroove, mehr Abwechslung bei der Optik und mehr Lockerheit - und Texte mit realen Inhalten, statt Massaker und Friedhofsdämonen.

Grindcore

Mit dem Grindcore gab es Ende der 1980er eine weitere Vereinigung mit Hardcore. Parallel zur Entwicklung des reinen Death Metal entwickelte er sich in der Vereinigung mit dem Hardcore.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki