FANDOM


Darkened Nocturn Slaughtercult – Onielar

bezaubernde Onielar

Black Metal ist ein weites, aber auch problematisches Genre im Metal, da es hier viele echte Durchgeknallte gibt. Lebensfrust und Menschenhass werden bei ihnen ernst genommen. In jedem anderen harten Genre gibt es hingegen als Basis Spaß und Party haben, auf die eine oder andere (morbide) Art.

Black Metal entstand aus dem Proto-Black Metal der ersten extremen Thrash-Bands aus Europa und Südamerika und umfasst mittlerweile viele seriöse Subgenres.

  • Meta:Genres – zur Klassifizierung der Genres hier im Wiki

→  Aktuelle Black Metal-Alben gibt es im RH-Inspirations Wiki.

→  Siehe auch Death Metal, Doom Metal, Industrial Metal, Gothic Metal

Sound anhören

Ein paar Hörproben von nichtradikalen Bands ...

Black 'n' Roll – das gehört zu den positiver eingestellten Subgenres:

Geschichte des Black Metal

< Dieser Artikel sollte als einer der wenigen hier ernst bleiben. Hier wurden Menschen getötet aus der selben Grundhaltung, aus der sie auch ganz überzeugt die Musik machen. Es gibt ein eigenes Untergenre für rassistischen und faschistischen Black Metal und das ist traurig.

Ein seriöser Geschichtsartikel wäre vielleicht ganz gut. >



Dokus zu Black Metal


Die zweite Welle des Black Metal

In Norwegen gab es ab Ende der 1980er die krasseste und sickeste Metal-Szene ever. Gewalt, Hass und kriminelle Zerstörung waren für einige dieser Jugendlichen, alle aus behütetem Zuhause, normal. Hier kommen die Highlights:

1991 - Dead alias Per Yngve Ohlin, kaputter Sänger von Mayhem, erschießt sich ... mit einer Schrotflinte. Euronymous alias Øystein Aarseth, der Gitarrist und Chefideologe der norwegischen Szene bzw "Vater der Bewegung", findet ihn, macht Fotos von Leiche und Gehirn und sammelt für sich sogar ein paar Teile des Schädels ein. Ein Foto sendet er später nach Südamerika, so dass es auf dem Bootleg The Dawn of the Black Hearts – Live in Sarpsborg, NORWAY 28/2/1990 von 1995 zu sehen ist. Kranker Spinner.

1992 - Die erste historische hölzerne Stabkirche in Norwegen brennt.

1992 - Eithun von Thorns () und Emperor () ermordet einen homosexuellen Mann.

1992 - Vark Vikernes mit seinem Soloprojekt Burzum: Briefbombe an Samael, Übergriff auf Therion usw.

1993 - Nach Interviews und Reportagen mit den Rechtsr.adikals.ten der Szene wird Black Metal berechtigterweise von der Musikpresse boykottiert.

1993 - Meanwhile in Ostdeutschland: Die Band Absurd ermordet ihren Mitschüler Sandro Beyer, weil sie fasc.histische geisteskranke Psychopathen waren. Sie machten zwar nie Black Metal, werden aber zu Helden des verachtenswerten NSBM.

August 1993 - Varg Vikernes ermordet Euronymous. Ersterer war mehr auf Haidentum und Faschotheorien gepolt, während Letzterer mehr auf allgemeine Lebensverachtung abfuhr. Das war der Grund.

1994 - ein Großteil der norwegischen Szene saß im Gefängnis. Sicke Idioten.


Dokus zum Burzum-Mayhem-Wahnsinn

Einige Black Metal-Bands

Einige interessante Black Metal-Bands, die zwischen Musik und Leben unterscheiden können.

Bathory – aus Schweden, wurde 1983 gegründet - ganz früher Black Metal

Darkened Nocturn Slaughtercult – aus Nordrhein-Westfalen, wurde 1997 gegründet - mit Chefin Onielar.

Hellhammer – aus der Schweiz, bestand von 1982 bis 1984 - ganz früher Black Metal

Rotting Christ - aus Athen, Griechenland, wurde 1987 gegründet. Sie begannen als Grindcore-Band.

Venom – aus England, wurde 1979 gegründet. die erste Proto-Black Metal-Band




Der Artikel Black Metal wurde zuletzt am 14.10.2018 bearbeitet.

Kommentare und Diskussion bitte auf Diskussion:Black Metal.